Textversion 


Aktuell
ANGEBOTE !
Tauchschule
Tauchshop
Service
Tauchreisen
Sportzentrum
Verleih
Allgemein:
Startseite
Kontakt
Anfahrt
Geschenkgutschein
Information Faltblatt
IG-Tauchen
Druckkammer
Tauchsportuntersuchung
Banner
Literatur
Links
Sitemape
Impressum
AGB

Druckkammer

Zentrum für Überdruckmedizin Offenbach

Starkenburgring 66
63069 Offenbach am Main

Termine nur nach Vereinbarung!

Sie können uns natürlich auch eine E-Mail schicken
hbo_offenbach@yahoo.com


Ansprechpartner: Kontakte



Beschreibung

In dieser Druckkammer befinden sich 12 Behandlungsplätze und ein umfangreiches medizinisches Überwachungssystem. Dies lässt sie zu den modernsten Anlagen der Welt zählen! Entwickelt und gebaut wurde sie vom europäischen Marktführer Haux und ist die konsequente Weiterentwicklung von Marinedruckkammern, die seit 10 Jahren ebenfalls von der Firma Haux gefertigt werden.


Das Innere der Druckkammer überrascht durch eine unerwartete Großzügigkeit, Größe und helle Farben, fast könnte man meinen, man befindet sich in einem Flugzeug. Aus dem Flugzeugbau stammt auch die Bestuhlung und erfüllt wie die übrige Ausstattung die strengen Sicherheitsnormen des Germanischen Loyd und des TÜV Hessen sowie den Auflagen der GTÜM (Gesellschaft für Überdruckmedizin) e.V. und des VDD e.V..


Das Herzstück der nur von geschultem Personal bedienbaren Überdruckkammer ist der Kontrollraum. Von hier wird die Kammer bedient. Hier befindet sich der Kammerrechner mit dessen Hilfe die Kammer ein vorher festgelegtes "Tauchprofil" einhält. Weiter befinden sich in dem Kontrollraum umfangreiche Überwachungs-einheiten. Wie z.B. Patientenkontrollmonitore, Patientengegensprechanlage, Patientensauerstoffpartial-druckanzeigen, EKG Monitore, Blutdruck- und Pulsmessungsmonitore und vieles mehr.


Verlauf einer Fahrt in der Druckkammer

Nach einer kurzen Voruntersuchung beim Arzt nehmen Sie gemeinsam mit anderen Patienten in der Behandlungskammer Platz. Um die Sauerstoffaufnahme optimal überwachen zu können, wird von der Pflegekraft eine kleine Sauerstoffsonde auf Ihrer Haut plaziert. Bei Bedarf messen wir Ihren Blutdruck und leiten das EKG ab. An Ihrem Platz befindet sich die Atemmaske, mit der Sie den Sauerstoff atmen werden.
Die Behandlung gliedert sich in 3 Phasen:
1. Zu Beginn wird der Druck im Behandlungsraum langsam erhöht. Sie haben dabei ausreichend Zeit, sich den verändernden Druckverhältnissen anzupassen.

2. Ist der vorgesehene Druck erreicht, setzen Sie Ihre Maske auf. Jetzt beginnt die eigentliche Behandlung, in der Sie, unterbrochen von kurzen Pausen, reinen Sauerstoff atmen. In dieser Zeit können Sie lesen, Musik hören oder einfach nur entspannen.

3. Zum Ende der Therapiesitzung wird allmählich der Luftdruck auf den normalen Umgebungsdruck reduziert und Sie können die Behandlungskammer wieder verlassen.

Danach sollten Sie sich Zeit zum Ausruhen gönnen Sie können sich noch eine Weile bei uns aufhalten, einen Kaffee, Tee oder Saft zu sich nehmen, bevor Sie gehen oder abgeholt werden.

Besonderen Wert legen wir auf Ihre persönliche Sicherheit. Mit dem Behandlungsablauf in der Druckkammer werden Sie von unserem Personal vertraut gemacht. Die Anlage ist mit Video- Überwachung ausgestattet. Weiterhin besteht jederzeit die Möglichkeit des Ruf- und Sprechkontaktes zum Pflegepersonal oder Arzt. Unsere Therapie-Einheit unterliegt den regelmäßigen Sicherheits- Kontrollen durch den technischen Überwachungsverein (TÜV). Sie entspricht den Anforderungen der medizinischen Geräteverordnung (MedGV).



Der Grund der Lagune ist erreicht, um Aufzutauchen klicken Sie bitte auf die untere Grafik.

Scuba-Travel-Shop Tauchen Sie auf !


Druckbare Version

IG-Tauchen
Tauchsportuntersuchung